Sie sind hier: Praxis / Häusliches Wohnen mit Unterstützung / SozialService Johannstadt

Verbände

Kontakt

Alexandra Brylok
Referentin
Soziales und Projekte

Tel.: 0351 8070151
Mobil.: 0171 8670121
Fax: 0351 8070159
E-Mail: brylok@vswg.de


Peter Buchmann
Fachausschuss-
vorsitzender Altenhilfe
der Liga der Freien
Wohlfahrtspflege Sachsen

Tel.: 034205 2014-380
Fax: 0351 847045-40
E-Mail: peter.buchmann
@awo-sachsen.de

SozialService Johannstadt

Standort

Striesener Straße 39
01307 Dresden

Kontaktdaten

  • Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG
    Haydnstraße 1
    01307 Dresden
    Telefon: 0351 44023
    Telefax: 0351 4402432
    E-Mail: info@wgj.de
  • DRK Kreisverband Dresden e. V.
    Klingerstraße 20
    01139 Dresden
    Telefon: 0351 8500244
    Telefax: 0351 8500221
    E-Mail: presse@drk-dresden.de

  • SozialService Johannstadt - DRK Dresden
    Telefon: 0351 3105285

Links

Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG

DRK Kreisverband Dresden e. V.

SozialService Johannstadt

Projektdetails

Die WGJ besitzt in Dresden über 7.600 Wohneinheiten in zentraler Lage. Alle Wohneinheiten sind saniert, 3.800 besitzen außerdem einen Fahrstuhl. Bei der Modernisierung der Häuser hatte man auch die Eignung für ältere und behinderte Bewohner im Blick. So verfügen viele Häuser über barrierearme Zugänge oder selbstöffnende Türen.Ziel ist die Mitglieder der Wohnungsgenossenschaft und deren Familien mit komfortablem, modernerm und sicherem Wohnraum und  mit sozialen Angeboten aller Art versorgen. Darüber hinaus ist es wichtig auch das Wohnumfeld mit schönen Außenanlagen und Freizeitangeboten attraktiv zu gestalten sowie gute Nachbarschaften zu fördern. Da es in der WGJ keine separaten Wohnungsangebote für speziell für betreutes Wohnen gibt, hat die Genossenschaft das Sozialprogramm „Mittelpunkt Mensch“ ins Leben gerufen. Für dieses Konzept werden Mitarbeiter speziell ausgebildet. So können sie sich ein gutes Bild von der Verfassung und den Bedürfnissen der älteren Menschen machen und ggf. rechtzeitig Hilfe vermitteln. Dabei greift die WGJ auch auf ihr Netzwerk von sozialen und medizinischen Dienstleistungen zurück.Neben den barrierearmen gestalteten Wohnungen im Stadtgebiet Johannstadt gibt es den SozialService Johannstadt, eine wichtige Dienstleistungskomponente. Das Informationszentrum „SozialService“ Johannstadt enthält ein Beratungszentrum, Diabetiker Bund, Begegnungs- und Pflegezentrum. In diesem sind für alle Fragen, der momentanen Lebenssituation der Mitglieder betreffend, kompetente Ansprechpartner des DRK vorhanden. Sie beraten vertraulich und unabhängig. Im Informationszentrum kann ferner Kontakt zum ehrenamtlichen Besuchsdienst und zukünftigen Projekten (u.a. Nachbarschaftshilfe, Johannstädter Freiwilligenagentur für Senioren und den Großelterndienst) hergestellt werden. Der Informationsraum ist auch ein Treffpunkt für die soziale Begleitung und Schulung der ehrenamtlichen Helfer. Zudem finden Präventivkurse für Senioren statt.

Architektur

  • altersgerechte Wohnungen mit Aufzug
  • Entfernung von Barrieren
  • (fast) bodengleiche Duschen
  • Umbau der Wohnung im Rahmen von Freistil
  • Anbringen von Haltesystemen

Dienstleistung

  • SozialService des DRK
    • Medizinische Angebote
    • Pflegestützpunkt
    • Sozialberatung
    • Koordination der ehrenamtlichen sozialen Arbeit
  • Begegnungsstätte des DRK
    • Veranstaltungen, Essen, Vorträge, etc.

Ferner gibt es weitere Angebote, die durch das Partnernetzwerk der WGJ zur Verfügung gestellt werden. Siehe Abbildung:

Soziales Engagement WGJ

Verein aktive Leben e. V.

  • Sportangebote
  • Beratungsangebote
  • Kreativkurse
  • geistig-kulturelle (Selbst-) Beschäftigung
  • Vorträge
  • Bibliothek und Kaminzimmer
  • Vermietung Räumlichkeit für 30 – 40 Personen
  • Kegelbahn u. a. m.

Verein JohannStadthalle e.V.

  • Groß-Veranstaltungen
  • Bildungsangebote
  • Kunst- und Kulturausstellungen
  • Vorführ- und Seminarsaal
  • Familienveranstaltungen für Jung und Alt
  • stadtweite Projekte und Feste
  • Dauerausstellung, museumspädagogische Projekte
  • Vermietung Säle bis 350 Personen u. a. m.

Bilder-Galerie

Freizeit in der Gemeinschaft verbringen

Rampe zum Pavillon